Boden- und Longenarbeit am Kappzaum

Die Arbeit am Kappzaum trägt westentlich zur Basis für gutes Reiten bei. Die Grundziele der Arbeit am Kappzaum sind Gymnastizierung und Geraderichtung wodurch folglich ein gezielter Muskelaufbau resultiert. Das Pferd kann an der Longe geführt werden wie auch an der Hand. Durch die Körpersprache kann die Kommunikation nach und nach verfeinert werden. Nebst dem Fühlen, wie sich das Pferd führen lässt, hat der Mensch vom Boden aus auch noch die Möglichkeit, sein Auge zu Schulen, bevor er es auf dem Pferd dann erfühlen muss. Die Ausbildung am Kappzaum eigent sich für jedes Pferd, insbesondere auch für Jungpferde und Pferde nach Rekonvaleszenz.